Esstisch Massiv

Der Massivholz Esstisch

Es gibt viele guter Gründe sich für einen natürlichen Einrichtungsstil zu entscheiden. Der häufigste Grund für Einrichtung der Wohnung oder des Hauses mit Holzmöbeln ist vor allem ihre Robustheit und ihre warmen Flächen. Ein Esstisch aus massivem Holz bietet nicht nur den direkten Kontakt mit diesem nachwachsenden, lebendigen Rohstoff, er gibt dem Raum eine angenehme Wärme. Esstische aus Naturholz müssen nicht immer braun sein und die heutige Auswahl ist deutlich über Eiche rustikal hinausgewachsen. Der Massivholz Esstisch von heute ist zeitlos und elegant.

Verschiedene Hölzer und Oberflächenbehandlungen

Die meisten der heutigen Massivholz Esstische werden, wegen ihrer langen Haltbarkeit und Tradition im Möbeldesign, nach wie vor aus Eiche hergestellt. Aber auch Pinienholz, Ahorn, Teakholz, Nussbaum oder Buche finden heute im Möbelbau Verwendung. Ein moderner Esstisch von heute kann völlig unbehandelt oder geölt, gebeizt oder gebleicht, gewachst oder lackiert sein. Seine Formen decken ein Spektrum von groben unverschliffenen Platten auf massiven Stützen bis hin zu geschwungenen, polierten und fast schwebend wirkenden designten Tischen ab. Mit Holzbeizen kann die Holzoberfläche farbig, dunkler oder heller getränkt werden. Diese veränderte Farbstruktur macht einen Esstisch aus massivem Holz besonders interessant. Auch das Bleichen von Holz, wie etwa beim Treibholz, hat seinen Reiz. Rohe Holzflächen können mit Leinölfirnis bestrichen werden, man spricht dann von geölten Tischen, oder mit Wachs, meist Bienenwachs poliert werden. Bei absolut glatt geschliffener Holzoberfläche, können sie auch weiß oder farbig lackiert sein.

Vor- und Nachteile von Massivholztischen

Ein Esstisch aus  massivem Holz bringt von Natur aus ein hohes Eigengewicht mit sich und unversiegeltes Holz lebt. Holz dunkelt nach und kann, wenn es unversiegelt ist, Kaffee- und Wasserränder in sich aufnehmen, sodass diese Flecken sich kaum noch entfernen lassen. Versiegelte, also mit Öl, Wachs oder Lack behandelte, Tischflächen sind deutlich unempfindlicher gegen Flecken und Ränder. Die Langlebigkeit dieses Esstisches ist sein Trumpf, die Wärme, die er ausstrahlt, der Bonus und sollten er doch Schaden nehmen, können diese aufgearbeitet und beseitigt werden. Und wenn der Tisch leichter wirken soll, kann es auch gerne eine Vollholztischplatte sein, die auf Aluminiumbeinen steht


Kommentare